Zwergfledermaus1
LINKS OBEN Willicher Gruppe
lOGO SPACER

 

 

Alte Artikel 1
ARCHIVLinkbutton
Eva Lorenzstation klick
Eva Lorenz Umweltstation
Spatzenhotel
Bauen und Basteln
navi
Naturerlebnisgarten

 

NABU-Gruppe baut und bastelt Linkbutton
Naturerlebnisgarten
Ortsverein Willich >

 

Vom Tüpfelfarn ( Polypodium vulgare) und der Mauerraute (Asplenium ruta-muraria)
Mit einem Rettungsversuch aus der JVA in Anrath begann diese Geschichte.
Ein Bericht von Dietmuth Niehaus

Tuepfelfarn
Tüpfelfarn
Tüpfelfarn2
Tüpfelfarn1

 

 

Ende März brachte uns Frau Deventer von der Unteren Landschaftsbehörde in Viersen, ein Töpfchen mit Farnpflanzen. Beim Abriß der JVA Anrath hatte sie sich der Farnbestände in den Mauerritzen angenommen und etliche Exemplare über den Winter gebracht:

 

 

 

 

 

Anfang April haben wir sie in unserem Garten ausgesetzt und harrten der Dinge, die da kommen würden. Relativ bald kamen neue hellgrüne Blätter zum Vorschein:

Hurra, der Tüpfelfarn scheint sich wohl zu fühlen! Die Mauerraute wollte allerdings nicht so recht, die Blättchen wurden immer trockener, bis sie schließlich ganz verschwanden. Schade!

Tuepfelfarn1

Natürlich wurde der Tüpfelfarn weiterhin kontrolliert, bewässert und ihm auch gut zugeredet, denn ziemlich flott wuchs in seiner Nachbarschaft ein großer Busch „Fette Henne“ (Sedum spec.) zu seiner üblichen stattlichen Größe heran, so dass er sich stark machen sollte:

Der Pflanzenfreund gibt ja nicht so schnell auf – die Pflanzen vielleicht auch nicht? – Das Sedum mußte sich ein bißchen dünner machen und was war das?

 

 

 

 

 

Tuepfelfarn 2

 

Kaum zu erkennen aber doch eindeutig: Ein Blättchen Mauerraute! Ob die Pflanze verspätet eingezogen hat? Die Blätter überwintern üblicherweise ja nicht, bleiben aber lange grün und fanden vielleicht den vergangenen Winter auch recht mild. Und der Regen der letzten Tage im Verein mit der Kühle kam ihr vielleicht wie Frühling vor. Wie dem auch sei, die Hoffnung ist wieder ganz groß, noch ein bißchen größer als die Freude!

 

 

 

Mauerraute

Mauerraute

 

Vorsichtshalber hatten wir schon im Mai von einem Ausflug an den Rhein eine aus einer Mauerritze gepulte Pflanze mitgebracht und ihr zwischen Steinen ein Plätzchen zurecht gemacht. Sie zeigt nun nach zwei Wochen keine Verfallserscheinungen und so könnte es sein, daß sich die beiden Mauerrauten aus Anrath und dem Rheingau bald etwas von ihren früheren Standorten erzählen können.
Mauerraute kleine Pflanze in der Mitte.

 

 

 

Mauerraute1

 

 

Die Mauerraute oder der Mauer-Streifenfarn (Asplenium ruta-muraria) gehört zur Familie der Streifenfarngewächse. Sie gilt als Kulturfolger und wächst häufig in den Ritzen und Mörtelfugen alter Mauern.

 


Dietmuth Niehaus

 

 

 

 

 

 

 

Herkulesstaude klick
Arbeitseinsätze

Nabu Storch

Werden Sie Mitglied unterstützen Sie uns, oder machen sie aktiv bei uns mit Linkbutton
NABU Team Willich

Heinz3
Der Ameisenheger
Das FeldlerchenfensterLinkbutton
Die Feldlerche
Feldlerche4
Zweifarbfledermaus
Ansiedlung und Pflege von HummelnLinkbutton
Erdhummelkönigin1
Hummelnistkasten
Waldameisen
WaldameisenschutzLinkbutton
Waldameisen5
an der UmweltstationLinkbutton
Willicher Kindergruppe
Elke Kamper1
Das Steinkauzprojekt
Ein Projekt des NABU Willich um den Bestand der Steinkauze zu sichern und zu erweitern . Linkbutton
hier gehts weiter Linkbutton
Veranstaltungen klick
Veranstaltungen
Eisvogelwand.Linkbutton
Eisvogel klick
Das Eisvogelprojekt
Steinkauzprojekt
Das Spatzenhotel
Bauen und Basteln

PRESSEMELDUNGEN
Presse klick
Ausstellungen für Schulen
Ausstellung kl
Wanderungen klick
Wanderungen Radtouren Exkursionen